Berufskolleg Schüler lieferten hervorragende Ergebnisse beim Hanse City Lauf

Die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Sport/Biologie haben hervorragende Ergebnisse im Bereich 5000 m beim Hanse City Lauf am 26.09.2015 geliefert.

Besonders herauszuheben ist dabei die herausragende Zeit von Jonas Hochstrate, der mit 17:35 Minuten als 2ter der Gesamtwertung und 1. in der Altersklasse männliche Jugend ins Ziel lief.

Auch Michelle Tenhaeft belegte in ihrer Altersklasse mit einer Zeit von 23:23 Minuten den 1. Platz.

Einlauf des Erstplazierten Jonas Hochstarte U 18

Einlauf des Erstplazierten Jonas Hochstarte U 18

Bild 2

Start


Sportlehrerin Birte Rohs-Knepper vom Berufskolleg Wesel erreichte den 3. Platz über 10  km in einer Zeit von 43:07.

Herzlichen Glückwunsch.

Die weiteren Ergebnisse im Überblick:

Weibliche Jugend U 16:
1. Michelle Tenhaeft
3. Lea Haenschke
Jugend U 18:
3. Anne Seegers
Jugend U 20:
3. Annabelle Pleines
Jugend U 18:
1. Jonas Hochstrate
2. Luc Todeskino
3. Lukas Höptner
Jugend U 20
2. Leon Elders
3. Peter Mayr

Advertisements

Blutspendemobil am Berufskolleg Wesel

Wie dringend notwendig es ist, Blut zu spenden, wissen die Meisten.

Diejenigen, die die Presse mitverfolgen sind informiert, wie knapp unsere Blutreserven in Deutschland sind.

DSC_0117

53 Blutkonserven war die Ausbeute heute

Daher ist es verständlich, dass das Blutspendemobil des Blutspendedienstes West des Deutschen Roten Kreuzes zweimal im Jahr auch am Berufskolleg Wesel vorfährt.

Bei 3400 Schülerinnen und Schülern ist die Bereitschaft so groß, dass an einem Tag alle Bereitwilligen nicht zum Zuge kommen können. Diesen Schülern wird aber erklärt, wie diese an bestimmten Blutspendestellen trotzdem helfen können.

Eingeladen sind alle über 18 jährigen, gesunden Schülerinnen und Schüler, die über 50 kg wiegen.

Da es sich bei den Schülern des Berufskollegs meistens um Erstspender handelt, müssen die exakten Daten bei der Aufnahme besprochen und aufgenommen werden.

Der Blutspendebus verließ gegen Mittag das Schulgelände mit 53 wertvollen Blutkonserven des Berufskollegs Wesel.

Genauere Informationen zum Blutspendedienst West des Deutschen Roten Kreuzes findet man unter folgender Adresse:

http://www.blutspendedienst-west.de/blutspende/spenderinformationen/voraussetzungen.php

DSC_0121

Die Erstspender müssen erfasst werden

DSC_0110

Modernes Mobil

Sprachzertifikate

KMK-Zertifikat

Qualifizierte Fremdsprachenkenntnisse für Schülerinnen und Schüler dualer Bildungsgänge sind heute eine unbestrittene Notwendigkeit. In den Richtlinien und Lehrplänen aller Bundesländer wird dementsprechend ein berufsbezogener Fremdsprachenunterricht gefordert, der sich an den Bedürfnissen des jeweiligen Ausbildungsberufes orientiert. Parallel dazu bietet das KMK-Fremdsprachenzertifikat in der beruflichen Bildung Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich berufsbezogene Fremdsprachenkenntnisse in unterschiedlichen Kompetenzbereichen zertifizieren zu lassen.

Das Berufskolleg Wesel kann – unabhängig von einer Benotung im Zeugnis – eine Prüfung anbieten, in der sich Schülerinnen und Schüler ihre Fremdsprachenkenntnisse (Englisch, Spanisch, Französisch und Niederländisch) zertifizieren lassen können.

Die Prüfung wird jeweils in einer der vier Stufen I, II, III oder IV durchgeführt. Diese Stufen orientieren sich an den Gemeinsamen Referenzniveaus A2, B1, B2 und C1, die im „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen: Lernen, Lehren, Beurteilen“ des Europarates beschrieben werden.

Je Stufe soll die Prüfung differenziert nach den Erfordernissen der verschiedenen Bereiche, wie zum Beispiel

• kaufmännisch-verwaltende Berufe, 

• gewerblich-technische Berufe, 

• gastgewerbliche Berufe, 

• sozialpflegerische, sozialpädagogische und Gesundheitsberufe durchgeführt werden.

Eine besondere Stärke dieses Sprachzertifikats liegt in der optimalen Anpassung an die Bedürfnisse der Nachfrager – der Schülerinnen und Schüler sowie der Ausbildungsbetriebe. Deshalb werden die Zertifikatsprüfungen in Anlehnung an die Bedürfnisse der Berufsgruppe erstellt. Sie finden an den Schulen statt und das Zertifikat wird von der Schule ausgestellt.

Hauptmerkmale sind:

  • Freiwilligkeit: Die Schulen bieten Zertifikatsprüfungen an, die Schülerinnen und Schüler können das Angebot annehmen.
  • Kostenfreiheit
  • Individueller Rahmen: Schülerinnen und Schüler können wählen zwischen Prüfungen auf verschiedenen Niveaus gemäß ihrer Sprachkenntnisse
  • Internationale Verständlichkeit: Das Zertifikat ist problemlos z. B. für den europass-Sprachenpass verwendbar

Wie ist die Prüfung aufgebaut?

Die Prüfungen wird am BK Wesel durchgeführt und unter Beachtung der Anforderungen der jeweiligen Stufe auf der Basis des folgenden Punkte-Schlüssels bewertet:

schriftliche Prüfung 100 Punkte (• Rezeption 40 Punkte • Produktion 30 Punkte • Mediation 30 Punkte)

• mündliche Prüfung 30 Punkte

Für die schriftliche Prüfung in den einzelnen Stufen gelten die folgenden Zeiten:

• Stufe I : 60 Minuten; • Stufe II : 90 Minuten; • Stufe III : 120 Minuten; • Stufe IV : 150 Minuten 

Die mündliche Prüfung soll als Gruppenprüfung (mit zwei Prüflingen) durchgeführt werden. Für die mündliche Prüfung gelten die folgenden Zeitrichtwerte:

Stufe I : 15 Minuten pro Gruppenprüfung; • Stufe II : 20 Minuten pro Gruppenprüfung; • Stufe III : 25 Minuten pro Gruppenprüfung; • Stufe IV : 30 Minuten pro Gruppenprüfung

Bewertung der Prüfung:

Die schriftliche und die mündliche Prüfung sind bestanden, wenn jeweils mindestens die Hälfte (50%) der ausgewiesenen Punktzahl erreicht wird, ein Ausgleich ist nicht möglich.

Die in den Teilen der schriftlichen und in der mündlichen Prüfung jeweils erreichbare Punktzahl wird im Zertifikat angegeben.