Ausstellung „Internationale Klassen ins Museum“ im Kreishaus

„Internationale Klassen ins Museum – Eine Zusammenarbeit zwischen dem Berufskolleg Wesel und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen“, so heißt die Ausstellung, die ab Donnerstag, 9. März 2017, im Weseler Kreishaus-Foyer zu sehen sein wird.

p05002

Das Berufskolleg Wesel präsentiert hier eine Gruppe aus freiwilligen Teilnehmer/innen, die bei neun Terminen vor Ort im Museum in Düsseldorf und einem Termin in der Schule in Wesel von zwei erfahrenen Kunstpädagoginnen des K 20 betreut und von ihren Klassenlehrerinnen dabei begleitet wurden, sich in die Welt der Kunst einzufinden. Das Projekt wurde von dem Förderverein des Berufskollegs Wesel unterstützt. Das Programm der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen für Internationale Klassen läuft seit dem Jahr 2016 und ist dank der Förderung durch die Kulturstiftung des Bundes für die teilnehmenden Schulen umsonst.
Die Ausstellung porträtiert sowohl den künstlerisch-gestalterischen als auch den persönlichen Entwicklungsprozess der zwanzig neu aus Syrien, Afghanistan, Eritrea, Ghana oder dem Irak zugewanderten Schülerinnen und Schüler, die seit Ende September 2016 an dem Projekt in Düsseldorf teilnehmen.
Untermalt von Fotos und erläuternden Texten werden die Entwicklungsschritte vom ersten Besuch des Kunstmuseums bis zu dem Punkt, wo der Teilnehmer ein Experte geworden ist, der seinen Mitschülern des Berufskollegs die Arbeit eines Museums vor Ort erklären kann. Zusätzlich stellen die Schüler/innen auch einige eigene Werke vor, die sie im Rahmen der Zusammenarbeit mit den Kunstpädagogen selbst gestaltet haben.

Die Ausstellung wird am Donnerstag, 9. März, um 15 Uhr im Foyer des Kreishauses Wesel von Landrat Dr. Ansgar Müller eröffnet. Eine Einführung in die Ausstellung geben Christian Drummer-Lempert, Schulleiter Berufskolleg Wesel, und die Leiterin Bildung des K 20 Museums, Frau Hagenberg.

Die Ausstellung ist ab Eröffnung bis zum 7. April 2017 im Foyer des Kreishauses Wesel zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen.
Weitere Informationen sind erhältlich bei Ina Tsoukalas
(Tel. 0281 – 207 2204, Email: marina.tsoukalas@kreis-wesel.de).

__________________________________________

Vielleicht auch interessant!!
Bericht aus der Rheinischen Post vom 24.12.2016

Einfach mal klicken!!  bericht-aziz-farhad

Move to Junk

In der bis auf den letzten Platz gefüllten Mehrzweckhalle im Berufskolleg Wesel fanden heute zwei verschiedene englische Theateraufführungen statt.

Eingeladen waren die Klassen der Berufsfachschulen und des beruflichen Gymnasiums. Es ist schon Tradition, dass einmal pro Jahr die White Horse Theatergruppe am Berufskolleg hier in Wesel gastiert.

img_5796

„Move to Junk – a play by Peter Griffith“

Ein neues Spiel, das die schreckliche Welt des Cyber-Mobbing erforscht – wie die Klassenkameraden Amandas zu spüren bekommt.

„Twelfth Night – by William Shakespeares“

Eine erfolgreiche Shakespeare Komödie über Intrige von Liebe und Eifersucht.

White Horse Theatre

dsc_3821

White Horse Theatre ist ein pädagogisches Tourneetheater, das englischsprachige Theaterstücke an deutschen Schulen aufführt. Inzwischen ist White Horse Theatre zur europaweit größten professionellen Theatergruppe dieser Art geworden. Pro Jahr sehen sich ca. 400.000 Schüler die Aufführungen des Theaters an.

White Horse Theatre gastiert hauptsächlich an Gymnasien, Real- und Hauptschulen, Berufskollegs, aber auch in Kulturhäusern und anderen öffentlichen Einrichtungen und mittlerweile auch an immer mehr Grundschulen….

Der Name des Theaters bezieht sich auf das Symbol des weißen Pferdes auf der Flagge der angelsächsischen Einwanderer, die vor 1500 Jahren aus Deutschland nach England kamen. Das weiße Pferd ist das Wappen von Westfalen (wo manche der Einwanderer herkamen und das Theater heute seinen Sitz hat), und gleichzeitig von Kent (wo sich die Einwanderer ansiedelten und wo Theatergründer Peter Griffith geboren wurde). Der Name der Organisation erinnert daher an die Verbindung zwischen Briten und Deutschen.

http://www.whitehorse.de

Die Veranstaltung endete mit tosendem Beifall der SchülerInnen.

 

SOLAR-CUP „LICHTBLITZ“ AUF DEM TAG DER TECHNIK 2017

SOLARAUTORENNEN „LICHTBLITZ“

Für das Modellsolarauto-Wettrennen „Lichtblitz“ bauen Schülerteams
Solarmobile, die am Samstag, den 24. Juni 2017, beim „Lichtblitz“-Rennen
gegeneinander antreten werden. Am Freitag, den 23. Juni 2017, wird im
großen Saal der Handwerkskammer die Möglichkeit zu einem Probetraining
bestehen. Die IHK Düsseldorf lobt für die Sieger attraktive Geldpreise
aus.

1E406544.gif

Bei Interesse melden Sie sich bei den Klassenlehrern/Innen

Hier findet man die exakten Infos.
reglement_lichtblitz_uberarb7feb

Ausgeklügeltes Beratungssystem am TOT

Die Schlangen zur Anmeldung am Berufskolleg Wesel hielten sich für die Besucher durch ein neu ausgetüfteltes Beratungskonzept in Grenzen.

Der Tag der offenen Tür am Samstag, 04.02.2017,  war für die Besucher, Schülerinnen/Schüler und Lehrerinnen/Lehrer ein voller Erfolg. Die Anmeldungszahlen sprechen für sich. Ca. 530 neue Schülerinnen und Schüler haben sich für einen der vielen Bildungsgänge entschieden und bereits angemeldet. Nach der intensiven Beratung mit anschließender  Anmeldung konnten sich die Gäste über die vielseitigen Unterrichtsangebote, Versuchsaufbauten, Unterrichtsversuche in normalen Schulklassen und Werkstätten, Pc-Räumen, Werkstätten usw. ein Bild über das vielseitige Angebot des Berufskolleg Wesels machen. Wenn man Glück hatte, konnte man sich sogar in einem Fußballduell am selbstgebauten Tischkicker mit dem Schulleiter Christian Drummer-Lempert messen.

dsc_0054

Die angehenden Abiturienten sorgten für das leibliche Wohl

dsc_0007

Impressionen von Marie-Christin Kos

(übrigens kann man sich die Bilder mit einem Rechtsklick herunterladen)