Paketaktion zieht weite Kreise

Vor einigen Tagen übergaben Schüler und Lehrer des Berufskollegs Wesel zusammen mit Kindern und Erzieherinnen der Walsumer Kindergärten St. Dionysius  sowie weitere Unterstützer einen Teil der bislang 181 Kartons an das Friedensdorf International. Die Kartons sind prall gefüllt mit Kleidungsspenden und Beschäftigungsmaterialien für die Schützlinge im Friedensdorf.

Das Berufskolleg ist im Rahmen seiner Paketaktion 2018 eine ungewöhnliche Kooperation mit den Kindertagesstätten „Kinderbude“ der Gemeinde St. Dionysius in Duisburg-Walsum eingegangen. Außerdem erhält es tatkräftige Unterstützung von weiteren externen Kooperationspartnern. Unsere Schule organisiert die Werbung und Logistik und wird dabei großzügig vom Umzugsunternehmer Jan Ridder mit Umzugskartons ausgestattet.
Die beiden Kindergärten und Frau Emunds, Inhaberin des Rheinberger Geschäfts „Kinderkram“ für Kindersecondhandkleidung, sammeln seit einigen Wochen eifrig und bieten dem Friedensdorf nun einen ganz besonderen Service: Jede Kleiderspende wurde geprüft und nach Größe und Geschlecht in den Kartons sortiert. Spielzeug und Beschäftigungsmaterialien sind ebenfalls kontrolliert und bei Bedarf durch große und kleine Hände gereinigt worden. Dadurch kann das Friedensdorf die Spenden sofort einsetzen.
Mitte dieser Woche fand eine große Übergabe von Kartons mit Sachspenden, die in den Kindergärten gesammelt wurden, an das Friedensdorf statt. Viele fleißige Hände packten mit an, sodass der Transporter der Hilfsorganisation schnell bis unters Dach beladen wurde. Bis zum 12. Dezember wird noch eifrig weiter gesammelt. Die Akteure sind sich sicher, dass bis dahin noch viele weitere Kartons gefüllt werden können.