Erasmus+ – Dublin 2019 – Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Irland und Deutschland

image-5.png

Bei unserem Auslandsaufenthalt haben wir viel über Irland und das typische irische Verhalten gelernt. Was uns zuerst aufgefallen ist, ist die irische Leichtigkeit. In Deutschland ist zu spät kommen nicht gern gesehen. Hier legt man viel Wert auf Pünktlichkeit. In Irland hingegen ist es ganz normal, wenn man ein paar Minuten später kommt. Die Work Life Balance der Iren ist sehr im Gleichgewicht. In Deutschland hingegen ist man strukturierter und strenger was Arbeit angeht. Was wir aber auf jeden Fall gemeinsam haben ist die Liebe zum Bier! Die Iren mögen es zu trinken und das auch nach der Arbeit. In Deutschland ist dies eher am Wochenende der Fall! Neben der Liebe zum Bier teilen die Iren und Deutschen auch die Liebe zum Fußball. Weiterlesen

Tag der Beratungsstellen

Erstmalig fand an unserem Berufskolleg am 13. November ein Tag der Beratungsstellen statt. 13 externe Beratungsinstitutionen nahmen daran teil, unter anderem die Beratungsstelle für Information und Hilfe in Drogenfragen e. V., die Schuldnerberatung des Diakonischen Werkes, die Frauenberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt des Kreisverbandes Wesel e.V. und zehn weitere. Der Tag der Beratungsstellen wurde ins Leben gerufen, um den Schülerinnen und Schülern die Orientierung im Hinblick auf die unterschiedlichen Beratungsangebote in unserer Region zu vereinfachen. Sie erhielten dabei einen ersten Einblick in die einzelnen Arbeitsbereiche der Beratungsstellen und wichtige Informationen darüber, wie sie einen Kontakt zu der jeweiligen Beratungsinstitution herstellen können.

Erasmus+ – Dublin 2019 – Hegarty Financial Management

Hegarty Financial Management ist eine Firma, die sich auf die Beratung und Vermittlung von Hypotheken und Altersvorsorge spezialisiert hat.

Am Montag, dem 18. November, begann mein Praktikum in dem Betrieb. Die Anreise gestaltete sich schwerer als gedacht, da in dem Stadtteil der Gastfamilie nur eine Buslinie in die gewünschte Richtung fährt. Die Buslinie 37 ist ein Beispiel dafür, dass Dublin sehr viel schneller gewachsen ist als der ÖPNV. In der Regel hat es eine Stunde gedauert um die 6 Kilometer in den Stadtkern zurückzulegen, da der Bus in Abständen von 200 Metern hielt. Weiterlesen

Erasmus+ – Dublin 2019 – Ausflug zum Giant‘s Causeway

Am Samstag hatten wir Lust die Insel auf eigene Fast zu erkunden und so entschlossen wir uns einen Mietwagen zu buchen.

Die Mietwagen in Irland haben einen durchschnittlichen Preis von 100€ am Tag. Zuerst haben wir uns den Mietwagen online reserviert und dann konnten wir den Wagen am Samstag am Flughafen abholen. Man muss mindesten 25 Jahre alt sein und eine Kreditkarte besitzen um einen Mietwagen mieten zu können.

Als wir dann unseren Mietwagen am Samstag um 11 Uhr abgeholt haben, haben wir uns direkt auf den Weg nach Nordirland gemacht, um das Giant‘s Causeway zu sehen. Das Giant’s Causeway ist seit 1986 ein UNESCO Weltkulturerbe. Es verdankt sein außergewöhnliches Aussehen einem Vulkanausbruch vor 60 Millionen Jahren. Weiterlesen

Erasmus+ – Dublin 2019 – ServiceSource

Während meines Aufenthaltes in Dublin haben wir ein zweiwöchiges Praktikum bei ServiceSource absolviert. ServiceSource ist ein Outsourcing-Unternehmen und übernimmt für andere Unternehmen den Verkauf. Dabei geht es darum neue Kunden zu finden, bestehende Kunden zu halten, die Kunden zu beraten und die für sie passenden Lösungen zu finden.
Für jeden Kunden von ServiceSource gibt es ein Team, das sich ausschließlich um dessen Kunden kümmert. Die Arbeitsweise der einzelnen Teams wird bestimmt von den Anforderungen der Kunden für die sie arbeiten.
Bei ServiceSource ist aber nicht nur die Arbeit selbst wichtig sondern auch die Atmosphäre und das Miteinander dort. Deshalb gibt es verschiedene soziale Komitees und Programme, in denen sich die Mitarbeiter engagieren können. Zum Beispiel gibt es die sogenannte „Volunteer Time Off“. Dabei können Mitarbeiter einen Arbeitstag in einem gemeinnützigen Projekt des Unternehmens helfen. Die Projekte werden von ServiceSource Mitarbeitern organisiert und sind darauf fokussiert die lokale Gemeinschaft zu fördern.
Während unserer Zeit bei ServiceSource haben wir verschiedene Teams und ihre Arbeitsweise kennengelernt, bei Projekten geholfen und viel über Softskills gelernt, die für die Arbeit wichtig sind. Außerdem haben wir Einblicke in die Arbeit der Personalabteilung und der Finanzabteilung erhalten.
Von Suzana und Sara