Aktionstag „Cannabis“ am Berufskolleg Wesel

Wesel: Berufskolleg Wesel |

Im Forum des Berufskollegs Wesel fand heute der Aktionstag „Cannabis“ statt.

Das Beratungsteam des Berufskollegs Wesel und die Drogenberatungsstelle der Stadt Wesel informierten mit Plakaten und Filmen über die Risiken beim Konsum von Cannabis. „Da gerade die Altersgruppe zwischen 15 – 20 Jahre sehr anfällig für neue Reize ist und in Deutschland sehr viel bzw. immer mehr in diesem Alter gekifft wird“, so Barbara Lübbehausen, sieht sie bei unseren Schülern einen hohen Handlungsbedarf für Aufklärung und Information. 

Mit Hilfe eines Wissensquiz, eines Merchandisingstandes und eins Parcours, bei dem man erfuhr, wie unsicher man sich bei Alkohol- oder Cannabiskonsum fühlt, wurden die Schüler an den neuesten Wissensstandard herangeführt.
Die Schüler nutzten zahlreich das Angebot und interessierten sich sehr für dieses Thema.
Die Teilnahme an einem Wissensquiz zu der Thematik wurde mit einem kleinen „Giveaway“ belohnt. Die „Glücksfee“ Barbara Lübbehaus von der Drogenberatungsstelle Wesel zog in der Pause die Gewinner.

Die Initiatoren Dagmar Christa, Marion Speitmann, Michael Howe und Thomas Zühlke zogen eine positive Bilanz. Einhellig war ihre Meinung, dass sich dieser Tag für das Bewusstsein im Umgang mit Cannabis für die Schüler gelohnt hat.

Die neu gewonnen Erkenntnisse werden nun im Unterricht vertieft.

Blutspendemobil am Berufskolleg Wesel

Wie dringend notwendig es ist, Blut zu spenden, wissen die Meisten.

Diejenigen, die die Presse mitverfolgen sind informiert, wie knapp unsere Blutreserven in Deutschland sind.

DSC_0117

53 Blutkonserven war die Ausbeute heute

Daher ist es verständlich, dass das Blutspendemobil des Blutspendedienstes West des Deutschen Roten Kreuzes zweimal im Jahr auch am Berufskolleg Wesel vorfährt.

Bei 3400 Schülerinnen und Schülern ist die Bereitschaft so groß, dass an einem Tag alle Bereitwilligen nicht zum Zuge kommen können. Diesen Schülern wird aber erklärt, wie diese an bestimmten Blutspendestellen trotzdem helfen können.

Eingeladen sind alle über 18 jährigen, gesunden Schülerinnen und Schüler, die über 50 kg wiegen.

Da es sich bei den Schülern des Berufskollegs meistens um Erstspender handelt, müssen die exakten Daten bei der Aufnahme besprochen und aufgenommen werden.

Der Blutspendebus verließ gegen Mittag das Schulgelände mit 53 wertvollen Blutkonserven des Berufskollegs Wesel.

Genauere Informationen zum Blutspendedienst West des Deutschen Roten Kreuzes findet man unter folgender Adresse:

http://www.blutspendedienst-west.de/blutspende/spenderinformationen/voraussetzungen.php

DSC_0121

Die Erstspender müssen erfasst werden

DSC_0110

Modernes Mobil