Erasmus+ – Dublin 2019 – Zurück auf der grünen Insel

Die Mentalität der Iren unterscheidet sich wirklich grundlegend von der Deutschen. Wir haben hier noch keinen Iren getroffen, der uns nicht mit offenen Armen empfangen hat.

IMG_8970.JPG

National Museum of Ireland

Als wir uns am ersten Tag ziemlich schwer getan haben, die richtige Route zum ADC College zu finden, haben uns die Leute auf der Straße sogar angesprochen, ob wir Hilfe bei der Orientierung brauchen. Wirklich jeder hatte versucht uns zu helfen und niemand war genervt von unseren Fragen, obwohl wir sogar schon selber genervt von unserer eigenen Blödheit waren. Dass wir letztendlich trotzdem ZWEI Stunden zu spät kamen, lag also nicht an der unzureichenden Hilfestellung, sondern schlichtweg an unserer eigenen Dummheit. Sogar die Tatsache, dass wir so viel zu spät kamen, war kein Problem. Weiterlesen

Viele Besucher nutzten den Tag der offenen Tür

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler – viele von ihnen gemeinsam mit ihren Eltern – nahmen am vergangenen Samstag die Gelegenheit wahr, sich vor Ort über die vielfältigen Bildungsangebote unseres Berufskollegs zu informieren. Auf sie warteten aufwändige Präsentationen, Unterrichtsvorführungen, Versuchsreihen und Workshops, die die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs mit ihren Lehrkräften durchführten. Auch für die Kinderbetreuung und das leibliche Wohl war gesorgt. Die Schnappschüsse geben einen kleinen Einblick in die Vielfalt des dargebotenen Programms.

Ein weiterer Schwerpunkt des Tages war eine persönliche und intensive Beratung durch die Lehrkräfte des Berufskollegs. Sie unterstützten alle am Besuch des Berufskollegs interessierte Jugendlichen bei der nicht immer leichten Entscheidung, ob eine einjährige oder zweijährige Berufsfachschule oder das Berufliche Gymnasium besucht werden soll – und mit welcher Berufsorientierung. Viele von ihnen meldeten sich anschließend für den Besuch des Berufskollegs Wesel ab dem kommenden Schuljahr an. Die positive Resonanz des Tags der offenen Tür lässt sich auch daran erkennen, dass die Anmeldezahlen in diesem Jahr so hoch wie noch nie gewesen sind.

Einen großen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen, die an der gelungenen Veranstaltung mitgewirkt haben!

Bericht vom Erasmus+ Projekt 2018 aus Dublin

Am 11.11 angekommen am Aerfort Bhaile Átha Cliath ( Flughafen Dublins), ging es direkt für uns und unsere Mitreisenden zu unseren Gastfamilien. Auf dem Hinweg zu unseren Gastfamilien wurde uns eins direkt klar. Für die kommenden nächsten 3 Wochen, ist Linksverkehr statt des üblichen Rechtsverkehrs angesagt. Anders als in Deutschland, haben Busse ihre eigene separate Fahrspur. Was auch nicht verkehrt ist, wenn man in Betracht zieht, dass Dublin mit einer Einwohner Anzahl von 553.165 ( stand 2016) überfüllt ist und durchgehend Rushhour besteht. Daher fahren viele Menschen in Dublin mit dem Fahrrad zur Arbeit, egal bei welchen Temperaturen oder ob es mal etwas windiger ist. Allgemein ist uns aufgefallen, dass die Hygiene und Lebensstandards etwas unter dem deutschen Niveau liegen. Da Irland kein Pfandsystem führt, so wie wir es in Deutschland kennen, liegen viele Flaschen auf dem Boden oder am Straßenrand verteilt.

Weiterlesen